Alle Angebote zzgl. MwSt.
Menü
Zurück
Zurück
Zurück
Büromöbelprogramme
Zurück

Schäfer Shop Büromöbelprogramme

Eine Welt voller Möglichkeiten

Jetzt entdecken
Unsere beliebtesten Programme:
Geändert am : 14.03.2022 12:44
Lesezeit :

Whiteboard reinigen: Die besten Tipps und Tricks 


Whiteboards sind heute aus vielen Büros nicht mehr wegzudenken. Sie stellen eine praktische Lösung für Notizen und Planungen dar. Aber auch für Präsentationen stellen sie neben Flipcharts auch ein beliebtes Medium dar. 
Bei falscher Pflege und Verwendung können nicht nur hartnäckige Verschmutzungen entstehen, sondern auch die Lebensdauer verringert sich deutlich.  In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie Ihr Whiteboard mithilfe der richtigen Technik und passenden Hilfsmitteln reinigen. 

Grundlegende Tipps für die alltägliche Whiteboardpflege


1

Die Anleitung befolgen

Dieser Tipp klingt selbstverständlich, jedoch wird die Anleitung nicht immer befolgt. Ein Whiteboard ist nicht einfach ein Whiteboard. Je nach Modell und Hersteller kann es aus verschiedenen Materialien gefertigt sein. Auch unterscheiden sich die Whiteboards in ihrer Beschichtung.
Daher sollte die Pflege den unterschiedlichen Materialien und Beschichtungen angepasst werden. 
2

Spezielle Reinigungslösungen und Radierer verwenden

Da Material und Beschichtung von Whiteboard zu Whiteboard variieren, empfehlen wir Ihnen Zubehör wie einen hochwertigen Whiteboard-Reiniger oder Whiteboard-Radierer zu verwenden. Zwar stellen Hausmittel eine Alternative dar, jedoch erreichen sie die Qualität eines hochwertigen Reinigers nicht. 
3

Regelmäßige Reinigung

Reinigen Sie Ihr Whiteboard bestenfalls nach jedem Gebrauch. So geben Sie Verunreinigungen gar nicht erst die Chance zu entstehen. Falls doch welche entstanden sind, werden sie zeitnah entfernt. 

Die richtige Reinigungstechnik 


Für die Reinigung empfehlen wir Ihnen, einen hochwertigen Whiteboard-Cleaner zu verwenden. Damit der Reiniger seine volle Wirkung entfalten kann, ist eine Technik notwendig. Befolgen Sie die folgenden Schritte, um Verunreinigungen effektiv zu entfernen. 

1

Entfernung grober Verunreinigungen

Wischen Sie zunächst das gesamte Whiteboard mit einem Whiteboard-Radierer oder einem weichen Tuch ab. So entfernen Sie einen Großteil des Whiteboardmarkers und anderer Verschmutzungen. 
2

Auftragen des Reinigers

Sprühen Sie den Reiniger oder das Hausmittel entweder direkt auf das Whiteboard auf oder verwenden Sie ein Tuch zum Auftragen. Versuchen Sie eine gleichmäßige Verteilung auch in den Ecken zu erzielen. 
3

Entfernung des Reinigers

Nach einem kurzen Einwirken können Sie den Reiniger mit einem weichen und sauberen Tuch in kreisenden Bewegungen entfernen. 
4

Nachwischen

Feuchten Sie ein weiches Tuch mit warmen Wasser an. Wischen Sie danach nochmals über das Whiteboard, um mögliche Reinigerrückstände zu entfernen. So stellen Sie langfristig sicher, dass auch löschbare Whiteboardmarker auf der Oberfläche halten. 

Hartnäckige Verschmutzungen entfernen 


Immer wieder kann es passieren, dass im Alltag hartnäckige Verschmutzungen entstehen. Egal ob die Whiteboard-Oberfläche mit Essensresten, Fettflecken oder auch Permanentmarkern oder Wachsmalstiften verunreinigt wurde - die meisten Verschmutzungen lassen sich leicht wieder entfernen. 


Permanentmarker und Edding auf Whiteboards entfernen 


Wurde mit einem Permanentmarker wie einem Edding auf einem Whiteboard geschrieben, lässt sich das Geschriebene meistens mit herkömmlichen Methoden kaum entfernen. 
Es gibt jedoch einen Trick: Schreiben Sie mit einem Whiteboard-Marker über die mit Permanentmarker beschriebene Fläche.  Wischen Sie mit einem sauberen Tuch oder Schwamm über die Fläche, bevor der Marker antrocknet. Wiederholen Sie den Prozess mehrmals, um hartnäckige Verschmutzungen zu lösen.  Hilft dies nicht oder die Verunreinigung lässt sich nicht restlos reinigen, sollten Sie auf einen Whiteboard-Reiniger oder Hausmittel wie Essig oder alkoholhaltiges Mundwasser zurückgreifen. 

Wachsmalstifte auf Whiteboard entfernen 


Um Wachsmalstifte von einem Whiteboard zu entfernen, eignen sich sowohl Fensterreiniger als auch Glasreiniger. Beide verfügen über fettlösliche Eigenschaften, welche den Wachsmalstift ohne Probleme reinigen. 
Tragen Sie den Fenster- oder Glasreiniger auf die betroffene Fläche auf. Nach einer kurzen Einwirkung wischen Sie die Fläche mit einem trockenen weichen Tuch ab. Sind noch Reste des Wachsmalstifts erkennbar, wiederholen Sie den Vorgang.
Bleiben Verfärbungen weiterhin bestehen, empfehlen wir Ihnen auf ein Reinigungsspray für Whiteboards zurückzugreifen. 


Fettflecken und Fingerabdrücke auf Whiteboards entfernen 


Bei Fingerabdrücken und Fettflecken wirkt Alkohol am effektivsten. Daher eignen sich Hausmittel wie Desinfektionsmittel oder Mundwasser für die Reinigung. Noch besser wirkt ein Whiteboard-Reiniger. 
Tragen Sie den Reiniger auf die betroffene Fläche auf. Dies gelingt entweder mithilfe eines Tuchs oder per Sprühflasche. Entfernen Sie danach den Reiniger durch ein trockenes weiches Tuch. Hält sich die Verschmutzung hartnäckig, können Sie den Vorgang mehrmals wiederholen. 

Verschmutzungen leicht vorbeugen 

Die Vorbeugung von Verschmutzungen beginnt bereits bei dem Kauf Ihres Whiteboards. Weißwandtafeln mit einer emaillierten Oberfläche sind generell resistenter gegen Verunreinigungen. Auch Reiniger greifen die Oberfläche weniger an. Dafür sind diese Modelle jedoch etwas hochpreisiger als Boards aus Kunststoff oder lackierten Metallen. 
Eine weitere präventive Maßnahme betrifft das Whiteboard-Zubehör. Legen Sie nur Whiteboardmarker in die Nähe des Whiteboards. So verringern Sie die Wahrscheinlichkeit, dass ein ungeeigneter Stift verwendet wird.
Wenn Sie mit Kindern arbeiten und diese nicht an das Whiteboard gelangen sollen, eignen sich klappbare Modelle oder eine erhöhte Montage. 
Eine letzte Methode der Prävention ist das regelmäßige Reinigen der Weißwandtafel. Eignen Sie sich am besten eine Routine an, das Whiteboard nach jeder Benutzung zu reinigen. Dient die Tafel als Zwischenspeicher für Notizen und Ideen, können Sie das Reinigungsintervall auch auf eine Woche strecken. Möchten Sie das Niedergeschriebene länger aufbewahren, sollten Sie ein anderes Medium wie ein Foto oder ein Notizbuch verwenden. 

Hausmittel für die Whiteboardreinigung 


Essig

Essig gilt als einer der Klassiker in der Küche. Nicht nur zum Kochen ist er geeignet, sondern findet auch oft als Hausmittel Anwendung. Auch zum Reinigen von Whiteboards eignet sich Essig. 

Mischen Sie einfach 5 ml Essig auf 150 ml Wasser. Bringen Sie die Mischung dann auf das Whiteboard auf. Nach einem kurzen Einwirken kann die Mischung samt Verunreinigung mit einem weichen Tuch entfernt werden. Essig gilt als einer der Klassiker in der Küche. Nicht nur zum Kochen ist er geeignet, sondern findet auch oft als Hausmittel Anwendung. Auch zum Reinigen von Whiteboards eignet sich Essig. 


Backpulver

Ein weiterer Klassiker unter den Hausmitteln ist Backpulver. Mischen Sie eine Tüte Backpulver mit 5 ml Wasser. So entsteht eine Paste, die gezielt auf Verunreinigungen aufgetragen werden kann. 


Mundwasser

Enthält Mundwasser Alkohol, eignet es sich für die Reinigung von Whiteboards. Tragen Sie das Mundwasser in kleinen Mengen mit einem weichen Tuch auf die Verunreinigungen auf. 
Nach der Reinigung ist nicht nur die Weißwandtafel sauber, sondern verströmt auch einen angenehmen Duft. 


Haarspray

Wenn Sie Haarspray für die Reinigung verwenden möchten, können Sie dieses einfach direkt auf das Whiteboard sprühen. Danach wischen Sie die Tafel mit einem trockenen, weichen Tuch nach. 

Brillenputztuch

Lässt sich eine Verschmutzung nicht mit einem Whiteboardschwamm reinigen, können Sie ein Brillentuch verwenden. Durch die größere Oberfläche kann es die Verschmutzung besser angreifen. 

Wir hoffen, dass Sie mit unseren Tipps Ihr Whiteboard erfolgreich reinigen konnten. In unserer Themenwelt finden Sie weitere Informationen zu den Themen Organisation, Ernährung im Büro und vielen weiteren Themen!